schreibinteressiert-by-dominik-walter-logo

Alles zum Thema Rezensionen

Du willst bei deinem Buchprojekt einen schnellen Einstieg finden und schon in wenigen Tagen eine perfekte Buchidee und eine lesenswerte Story entwickeln? Dann mach mit bei meinem 15Tage-PowerKurs und starte noch heute!

Eine Rezension ist ein Kommentar oder eine kritische Betrachtung eines Buches, eines Films oder einer anderen veröffentlichten Arbeit. Der Zweck hinter Rezensionen ist es immer, dem Leser zu helfen, sich eine Meinung über das Werk zu bilden.

Rezensionen können positiv oder negativ ausfallen, aber viele Kritiker versuchen, sachlich zu bleiben und ihre Meinung objektiv darzustellen. Rezensionen sind in der Regel kurz und behandeln nicht unbedingt alle Aspekte des Werkes. 

Warum ist eine Rezension wichtig?
Rezensionen von deinem Buch sind wichtig, weil sie anderen Interessenten dabei helfen können, es zu beurteilen, bevor sie es kaufen. Rezensionen sollte sich auf die Stärken und Schwächen des Werks konzentrieren.



Wie bekomme ich Rezensionen für mein Buch?
Wenn Du nach Rezensionen für dein Buch suchst, kannst Du dies auf verschiedene Weise tun. Zunächst kannst Du Freunde und Bekannte bitten, dein Buch zu rezensieren. Auch wenn diese Rezensionen vielleicht nicht immer objektiv sein werden, können sie Dir trotzdem helfen, einige erste Eindrücke von deinem Buch zu bekommen.

Sie können auch Online-Buchclubs beitreten und dort um Rezensionen bitten. Dies ist eine gute Möglichkeit, um mit anderen Lesern in Kontakt zu treten und potenziell neue Leser für Ihr Buch zu gewinnen.

Eine weitere Möglichkeit, Rezensionen für dein Buch zu bekommen, ist es, an einem Literaturwettbewerb teilzunehmen. Viele dieser Wettbewerbe geben den Gewinnern die Möglichkeit, dein Buch zu veröffentlichen oder zumindest eine gute Rezension zu bekommen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um Aufmerksamkeit für dein Buch zu erregen und gleichzeitig einige wertvolle Kritiken zu bekommen.


Wie gehe ich mit negativen Rezensionen um?
Es gibt nichts, was uns so sehr verletzt, wie negative Kommentare über unsere Arbeit. Wir haben unser Herzblut in etwas gesteckt und werden dann niedergeschlagen, weil andere Menschen es nicht genauso sehen wie wir. Negative Rezensionen können ein echter Stimmungskiller sein, aber es ist wichtig zu lernen, damit umzugehen.

Zuallererst solltest Du dir immer klar machen, dass die Meinung einer einzelnen Person nicht die Meinung aller ist. Wenn Du eine schlechte Rezension bekommst, heißt das noch lange nicht, dass alle anderen deine Arbeit auch schlecht finden. Es ist leider viel zu leicht, sich von negativen Kommentaren anderer beeinflussen zu lassen und dadurch die Begeisterung für seine eigene Arbeit zu verlieren
Versuche stattdessen, die Kritik konstruktiv zu sehen und sie als Motivation zu nutzen, um Dich weiterzuentwickeln. Jede Kritik – auch die negativste – kann uns dazu bringen, uns selbst zu hinterfragen und besser zu werden. Wenn du also eine schlechte Rezension bekommst, versuche herauszufinden, ob es etwas gibt, was du ändern kannst. Vielleicht hast du ja tatsächlich etwas übersehen oder kannst an der einen oder anderen Stelle noch Verbesserungen vornehmen.

Natürlich ist es auch möglich, dass die Kritik völlig ungerechtfertigt ist und du gar nichts falsch gemacht hast. In diesem Fall solltest Du dich nicht von negativen Kommentaren herunterziehen lassen und weiterhin an deiner Arbeit festhalten. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es viele Menschen gibt, die Deine Arbeit gut finden – auch wenn sie es vielleicht nicht so offen zeigen wie diejenigen, die negative Kommentare abgeben.


Fazit:
Negative Rezensionen können verletzend sein, aber man sollte sie nicht zu sehr an sich heranlassen. Konstruktive Kritik kann uns dazu bringen, besser zu werden und ungerechtfertigte Kritik sollte man ignorieren.

Widget ist in Arbeit